EPCO - der Spezialist für die
Herstellung von Prepregs

Die EPCO vereint alle wichtigen Anlagenkomponenten einer Epoxidharz Beschichtungs- und Verbundfolienanlage.

Die EPCO, spezialisiert und doch modular

Auf den Anlagen dieser Typenreihe werden Harzfilme und Prepregs produziert.

Im ersten Prozessschritt wird ein Harzfilm hergestellt, der als Zwischenprodukt zur Imprägnierung von textilen Substraten dient. Mit einer weiteren Maschine wird dieser Harzfilm auf die zu imprägnierenden Textilfasern übertragen. In der Regel kann die Kapazität einer Harzfilmherstellung drei Imprägniermaschinen versorgen.

Die Herstellung von Prepregs kann allerdings auch in einer kombinierten Anlage mit Harzauftrag und Laminierung sowie Imprägnierung der Textilsubstrate erfolgen. Diese Variante kommt häufig in der Forschung und Entwicklung zum Einsatz.

Verschiedene Anwendungsbeispiele

Beschichtungsanlage - Filmherstellung

Die EPCO als Filmanlage umfasst den Auftrag des Epoxidharzes auf einen Releaseliner, das Abkühlen und Aufrollung für die Zwischenlagerung.

Beschichtung und Imprägnierung - Prepreg

Bei der EPCO als Imprägnieranlage ist die Zielsetzung das fertige Composite. In der EPCO können mehrere Prepregmaterialien zu einem Verbund kaschiert und imprägniert werden. Je nach Konzeption können auch noch weitere Epoxidharzschichten im Herstellungsprozess aufgetragen werden.