Besondere Lieferungen

Neue KROENERT-Anlage für Constantia Teich erfolgreich in Betrieb genommen

Individuelle Maschinenauslegungen auf Basis bewährter Anlagenkonzepte, das ist die Spezialität von KROENERT. Diese Kompetenz hat das Unternehmen mit der jüngsten Lieferung für die Constantia Teich GmbH in Weinburg, Österreich, unter Beweis gestellt.

Constantia Teich ist ein international führender Anbieter für flexible Verpackungsmaterialien und gehört zur Constantia-Flexibles-Gruppe. Das Unternehmen verarbeitet Rohstoffe wie Aluminium, Papier und Kunststoff zu Verpackungsprodukten für die Lebensmittel-, Tiernahrungs- und Pharmaindustrie.

Für die Investition in eine neue Lackier- und Kaschieranlage stellte Constantia Teich besonders hohe Anforderungen und erweiterte die Spezifikation, um gleichzeitig höchste Produktqualität und energieeffizienten Betrieb zu gewährleisten. So sollte die neue Anlage erstmals drei anstatt zwei Nutzen zeitgleich produzieren, dafür wurde die maximale Bahnbreite auf 1.900 mm erweitert.

Nach intensiver Marktrecherche erhielt schließlich KROENERT in Hamburg den Zuschlag. Ausschlaggebend war neben der bekannten Produktqualität die langjährige Erfahrung des Hamburger Unternehmens mit schnell laufender Verarbeitung dünnster Aluminiumfolien, auch im Hochtemperaturbereich. Vor allem aber punktete KROENERT mit dem eigenen Technology Center auf dem Hamburger Firmengelände. Dort konnte Constantia Teich gemeinsam mit den Experten von KROENERT in umfangreichen Testreihen im Produktionsmaßstab auf der RECO  die optimale Maschinenkonfiguration festlegen, die bei der Konstruktion der Anlage entsprechend umgesetzt wurden.

Die neue Lackier- und Kaschieranlage ist perfekt auf die Bedürfnisse des österreichischen Verpackungsherstellers ausgerichtet. Die Ausstattung umfasst:

  • Eine Hauptabrollung für die Aluminiumfolie
  • Zwei Auftragswerke mit Wechselwagentechnik für beidseitiges Lackieren und/oder Beschichten mit Kaschierkleber
  • In zwei Etagen angeordnete Hochleistungstrockner für Einbrennlacke mit Hochtemperatur-Technologie
  • Kaschierwerk mit Kaschierabrollung
  • Korona-Vorbehandlung
  • Frontaldruck
  • Aufrollung der fertigen Zwischenprodukte
  • Alle Wendewickler für den Rollenwechsel bei Produktionsgeschwindigkeit

Nach Projektierung, Fertigung und Vormontage der Anlage in Hamburg erfolgte der Transport nach Österreich. In Weinburg war extra für die Anlage ein neuer Gebäudekomplex errichtet worden, um Lagerflächen und Weiterverarbeitung in unmittelbarer Nähe zu haben. Dort wurde die Anlage unter Verantwortung der KROENERT-Ingenieure aufgestellt, verrohrt und verkabelt sowie anschließend in Betrieb genommen.

Nach gemeinsamen Testläufen und Produktionstest wurde die Anlage anschließend an die Produktion von Constantia Teich übergeben und arbeitet seitdem im Mehrschicht-Betrieb.

Weiterführende Informationen zur Anlage erhalten Sie von Christian Werner, Tel. +49 40 853 93 172 oder christian.werner@remove-this.kroenert.de.

 

 

Neuigkeiten

KROENERT und Coatema unter einem Dach

Hamburg/Dormagen, 29. August 2018 – Die ATH...

Maschinenbauer brauchen offene Märkte

Frankfurt/Hamburg, 2. August 2018. Dr. Matthias Bartke MdB,...

KROENERTs LabCo steht in Indien für Tests zur Verfügung

Hamburg, 25. Juli 2018 – KROENERT, ein weltweit führender...

Messen

LabelExpo

September 25 - 27, 2018

Chicago, USA

Symposien

MKVS-Symposium, München

43. Münchener Klebstoff- und Veredelungs-Symposium

Oktober 22 -...

Zum Seitenanfang