Auftragswerk 400 EP

Für die Verarbeitung von Massen auf Basis von Epoxidharzen hat KROENERT seit vielen Jahren das Auftragswerk 400 EP  im Programm. Die Auftragsmassen werden für die Herstellung von Verbundwerkstoffen (Composites) eingesetzt.

Charakteristisch für die Auftragswerke der Baureihe 400 EP ist die Verarbeitung im geschmolzenen Zustand. Hierzu werden die Massen in einer separaten Schmelzvorrichtung erhitzt und dann bei Temperaturen von 70 - 140° C im Auftragswerk appliziert.

Der Auftrag erfolgt mit Hochpräzisionswalzen im Gleich- und/oder Gegenlauf je nach Masseeigenschaften und Auftragsgewicht. Die präzise Temperatursteuerung vom Aufschmelzprozess bis zum Beschichten auf das Substrat ist hierbei ein mitentscheidendes Qualitätsmerkmal.

Beispiele Auftragswerk 400 EP