Meyer-Rakel Verfahren

Die hier beschriebenen Auftragssysteme sind Beispiele mit prinzipieller Ausstattung.

Verwendung des Meyer-Rakel Verfahrens bei niedrigviskosen Beschichtungsmassen mit großem Auftragsgewichtsbereich (Anpassung durch Schnellwechsel des Meyer-Rakels).

  • Überdosierter Auftrag mit Schöpfwalze aus der Wanne und kontrolliertem Dosieren mit Meyer-Rakel, Vordosierung des Auftrages mit zusätzlicher Walze möglich